Antike Stofftiere & Teddybären - für wunderbare Erinnerungen

Schlägt das Herz schneller, wenn man an seinen alten Teddybären oder an das geliebte Stofftier denkt, wird die Vergangenheit lebendig. Kindheitserinnerungen leben sofort neu auf. Man hält in Gedanken den Teddybären im Arm oder überlegt, wo das geliebte Stofftier geblieben ist, das einem als Kind alles bedeutete. Lieben Sie antike Stofftiere & Teddybären? Manche von ihnen handelt man wie kleine Kostbarkeiten. Beispielsweise erzielte im Jahr 2002 der legendäre Steiff-Teddy "Happy" aus dem Fertigungsjahr 1926/1927 bei einer Auktion die Rekordsumme von 156.240 Euro. Er ist demzufolge die weltweite Nummer Eins der antiken Teddybären. Zwei Jahre vorher wechselte ein schwarzer Teddy von 1912 aus dem Hause Steiff für 150.213 Euro den Besitzer.

Warum faszinieren uns antike Teddybären & Stofftiere?

Es hängt in jedem Fall mit der Liebe zu antiken Stoff-& Plüschtieren und mit den Erinnerungen an unsere Kindheit zusammen. Der Kuschelfaktor spielt zusätzlich eine wichtige Rolle. Die Schmusetiere verführen zum Anschauen, Anfassen und Träumen. Bei Teddybären ist es gleichzeitig die sonore Brummstimme, die viele Kinder fasziniert. Antike Teddybären & Stofftiere sind demzufolge als Spielzeuge für Kinder ebenso heiß begehrt. Vor allem kleine Kinder kuscheln für ihr Leben gern mit Teddybären und anderen schönen Stofftieren.

Wann eignen sich antike Teddybären & Stofftiere als Anlageobjekte?

Außerordentlich gut erhaltene antike Teddybären & Stofftiere gelten als heiß begehrte Wertanlage. Wie Kunstobjekte, außergewöhnliche Fahrzeuge oder historische Kleidungsstücke handelt man die kuscheligen Gefährten aus lange vergangenen Zeiten zu hohen Preisen. Ein gutes Beispiel für rasante Wertsteigerungen sind antike Teddybären aus dem Hause Steiff, das im Jahr 1902 mit Bär 55 PB die plüschig-wundervolle Bärenlawine zum Rollen brachte. Begehrt sind hauptsächlich die frühen Exemplare in einem außergewöhnlich guten Zustand, da man Teddybären anfangs aus Mohairplüsch herstellte. Ab den 80er Jahren gab die Firma Steiff mit speziellen Repliken den Sammlern die Gelegenheit, eines der seltenen Exemplare zu besitzen.